Der gemeinnützige Verein Treberhilfe Dresden e.V. will für junge Menschen in besonderen Lebenslagen Hilfen, Beratung und Begleitung anbieten. Der Verein ist für Ausgegrenzte und Benachteiligte aktiv und begegnet Ausgrenzungsprozessen mit Integration u.a. durch nachfolgende Angebote:

  • Mobile Jugendarbeit/ Streetwork stadtweit und im Stadteil Gorbitz
  • Offene Jugendarbeit auf dem Abenteuerspielplatz Panama und im Stadtteil Pieschen
  • Hilfen zur Erziehung und erlebnispädagogische Maßnahmen
  • KLuB - die Straßenschule (seit 2014)

KLuB (Kompetenzen Leben und Bilden) ein straßenpädagogisches Bildungsprojekt, zur Förderung der sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung, für junge Menschen in besonderen Lebenslagen.

Im September 2014 startete die Bildungsarbeit in den Bereichen KLuB die Straßenschule und KLuB die Kompetenzbildungsstätte. In der Straßenschule KLuB werden junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren auf die Schulfremdenprüfung für den Haupt- oder Realschulabschluss vorbereitet. Der Unterricht findet modularisiert in kleinen Gruppen statt und wird individuell dem Bedarf der Schüler angepasst. Die schulische Förderung wird engmaschig durch Dozenten und ehrenamtliche Lernbegleiter realisiert. Gleichzeitig wird auf die Förderung und Unterstützung von eigenständigen und selbstorganisierten Lernprozessen gesetzt. Im Kontext eines ganzheitlichen Förderansatzes wird darüber hinaus niederschwellige sozialpädagogische Beratung und Begleitung angeboten. Die Arbeitsschwerpunkte der Kompetenzbildungsstätte KLuB liegen in der Durchführung von kreativen und berufsorientierenden Projekten oder Workshops, mit dem Ziel die allgemeinen Schlüsselkompetenzen der Teilnehmer zu stärken.

 


Engagement Spring of Help e.V.

2012 - Öffentlichkeitsarbeit Straßenpädagogik

2014 - 2016 Schulmaterialien für Straßenschule Dresden


Ansprech- / Projektpartner

Spring of Help e.V. Maren Behnert
Treberhilfe Dresden e.V. Peggy Schramm